[Verwandte Urkunden] [Druckausgabe/PDF-Ansicht] [Suchergebnisse hervorheben ]

Band VIII., Nr. 3210, Seite 377-378

König Rudolf beurkundet einen am 4. Dezember 1282 vor ihm ergangenen Rechtsspruch und verleiht auf Grund desselben die Grafschaft Baar dem Grafen Heinrich von Fürstenberg.

Heilbronn, 1283. Januar 18.

Rudolfus dei gratia Romanorum rex semper augustus universis sacri imperii Romani fidelibus presentes litteras inspecturis gratiam suam et omne bonum. Presidentibus nobis iudicio apud Einheim feria sexta proxima post festum beati Andree apostoli nunc preteritum presente venerabili . . Argentinensi episcopo principe nostro dilecto et multis aliis comitibus nobilibus ministerialibus et vasallis ibidem existentibus etiam coram nobis per sententiam quesitum extitit et obtentum legittime per eandem omnium astantium applaudente consensu, quod nullus comitatus sub Romano imperio sine nostro consensu possit vel debeat dividi vel vendi aut distrahi pars aliqua, per quam esset comitatus huiusmodi diminutus. Ad hec in eodem iudicio omnibus predictis annuentibus etiam fuit per sententiam iudicatum, quod comitatum de Bare1 vacantem nobis et imperio ex libera et spontanea resignatione nobilis viri comitis Hermanni de Sulze alteri possemus concedere pro nostre beneplacito voluntatis. Sane cum idem Hermannus eundem comitatum in Bare habuerit et iudicium exercuerit in eodem, nos predictas sententias approbantes sepedictum comitatum in Bare nobili viro Henrico comiti de Vurstenberg dilecto nostro fideli cum omnibus suis attinentiis plene et integre, sicut dictus comes Hermannus et progenitores sui ipsum comitatum tenuerant, libenter et liberaliter duximus concedendum mandantes universis et singulis in eodem comitatu residentibus, quod ipsi Henrico comiti de Vurstenberg tamquam suo domino reverenter obediant et intendant. Si quis vero in hoc nostro mandato rebellis extiterit, de ipso iudicabimus iuxta quod curie nostre sententia dictaverit iudicandum. In cuius rei testimonium presens scriptum exinde conscribi et maiestatis nostre sigillo fecimus communiri.

Datum Heilicprunne, XV. kalendas Februarii, indictione XI., anno domini MCCLXXX tertio, regni vero nostri anno decimo.


Der Textabdruck folgt dem Original.

Siegel fehlt. Die Urkunde ist von oben nach unten durchgerissen und mittels eines auf der Rückseite aufgeklebten Pergamentstreifens wieder zusammengesetzt worden. Auch fehlt am untern Rand ein Stück des Pergaments.

1 Zu dieser Grafschaft, der späteren Landgrafschaft Baar, gehörten damals (nach Baumann: Gaugrafschaften, S. 169) die früher zu Württemberg gehörenden Orte Schwenningen, Mühlhausen, Weigheim und Tuningen, alle Landkreis Villingen-Schwenningen, außerdem halb Trossingen, Schura, Durchhausen, Talheim, Lupfen, Seitingen, Oberflacht sowie der diesseits des Faulenbachs gelegene Teil von Weilheim und Wurmlingen, alle Landkreis Tuttlingen.


Überlieferung und Publikationen

Lagerort:   Fürstlich Fürstenbergisches Archiv in Donaueschingen
Signatur/Titel des Originals:   OA 14, Ia/1
Editionen:   Altmann/Bernheim: Verfassungsgeschichte Deutschland, S. 307.
Gerbert: Codex epistolaris Rudolphi I., S. 234.
Gerbert: Historia Nigrae Silvae, Bd. 3, S.202.
Lehmann: Reichs- und Rechtsgeschichte, S. 181.
MGH LL II, S. 442.
UB Fürstenberg, Bd. 1, S.281.
Schöpflin: Alsatia diplomatica, Bd. 2, S. 25.
Regesten:   Regesta Imperii Abt. 6 Nr. 1759.
Literatur:   Vgl. Lorenz: Deutsche Geschichte, Bd. 2, S. 411 f.
Links zu dieser Urkunde:   Urkundenregest in den Regesta Imperii


Weitere Angaben

Beschreibstoff:   Pergament
Sprache:   Lateinisch
Ausstellungsort:   Heilbronn
Ortsindex:   Baar
Durchhausen (Wohnplatz)
Durchhausen, TUT
Fürstenberg (Wohnplatz)
Fürstenberg, Hüfingen, VS
Heilbronn (Wohnplatz)
Heilbronn, HN
Lupfen (Wüstung)
Lupfen, Talheim, TUT, W
Mühlhausen (Wohnplatz)
Mühlhausen, Villingen-Schwenningen, VS
Oberehnheim (franz. Obernai), Dep. Bas Rhin, Frankreich
Oberflacht (Wohnplatz)
Oberflacht, Seitingen-Oberflacht, TUT
Schura (Wohnplatz)
Schura, Trossingen, TUT
Schwenningen (Wohnplatz)
Schwenningen, Villingen-Schwenningen, VS
Seitingen (Wohnplatz)
Seitingen, Seitingen-Oberflacht, TUT
Straßburg, Dep. Bas-Rhin, Frankreich
Sulz am Neckar (Wohnplatz)
Sulz am Neckar, RW
Talheim (Wohnplatz)
Talheim, TUT
Trossingen (Wohnplatz)
Trossingen, TUT
Tuningen (Wohnplatz)
Tuningen, VS
Weigheim (Wohnplatz)
Weigheim, Villingen-Schwenningen, VS
Weilheim (Wohnplatz)
Weilheim, Rietheim-Weilheim, TUT
Wurmlingen (Wohnplatz)
Wurmlingen, TUT
Datensatznummer:   4085
Permalink dieser Urkunde:   http://www.wubonline.de/?wub=4085
Stand:   14. Juni 2018

[Verwandte Urkunden] [Druckausgabe/PDF-Ansicht] [Suchergebnisse hervorheben ]